Die Taufe

Taufe, was bedeutet sie?

Wir feiern jede Taufe im Gottesdienst. Wir taufen, weil Jesus Christus gesagt hat:
"Mir ist gegeben alle Macht im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker und taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch gesagt habe. Denn siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende."
(Matthäus 28, 18-20)

Taufe bedeutet, ich bin ein von Gott bejahter und geliebter Mensch und gehöre zur Gemeinschaft der Christen. Wir gehen bei der Taufe einen Bund mit Gott ein, der bei der Konfirmation „verlängert“ beziehungsweiße "beendet" wird. Mit der Taufe wird das Kind/ der Erwachsene in die Kirche aufgenommen.

Die Taufe hat, im Verlauf der Kirchengeschichte, ihre  Bedeutung erweitert. Sie ist heute nicht nur der Eintritt in die Kirche, sondern durch die Taufe von Kleinkindern auch ein Familienfest, das neues Leben geschenkten hat. Die Eltern und Paten versprechen: Wir wollen das Kind im christlichen Glauben erziehen.

Es ist aber nicht ausgeschlossen, sich als Kind, Jugendlicher und Erwachsener taufen zu lassen. Manche Jugendliche werden im Verlauf ihrer Konfirmandenzeit getauft. Für Erwachsene ist die Taufe mit dem Bekenntnis verbunden: Ich möchte zur Gemeinde der weltweiten Christen gehören und mich zu dem christlichen Glauben bekennen.